Solarkraftwerke

Speicherung von Sonnenenergie

Sonnenenergie wird über konzentrierende Solarkollektoren in thermische Energie umgewandelt und in einem Dampfprozess oder ORC in elektrische Energie umgewandelt. Um nach Sonnenuntergang weiter elektrische Energie erzeugen zu können, werden thermische Speicher mit einer Kapazität von mehreren Stunden eingesetzt. Bisherige Technologien basieren primär auf Salz als Speichermedium.

Der HTTES kann nicht nur hervorragend in diesem bisherigen Temperaturbereich bis 565 °C eingesetzt werden, sondern erlaubt auch deutlich höhere Temperaturen als Salzspeicher (bis größer 1.000 °C) und ist technisch deutlich einfacher zu beherrschen.

Thermischer Speicher bei CSP-Anlagen

Der HTTES überzeugt im Bereich der Solarkraftwerke durch niedrige Invesitionskosten, eine einfach zu beherrschende Technik (ohne Korrosionsprobleme wie z.B. bei Salzspeichern) und geringem Platzbedarf.

Ein Teil der thermischen Energie aus dem Kollektorsystem wird im HTTES gespeichert.

 

 

Das modulare System erlaubt Speicherkapazitäten im Bereich von MWh bis GWh bei sehr großen Leistungen, so dass die Speicher innerhalb weniger Stunden voll be-/ und entladen werden können.
Nach Sonnenuntergang wird die thermische Energie über den Wärmetauscher dem bestehenden Erzeugungsprozess zugeführt und elektrische Energie ins Netz eingespeist.

 

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman