Industrieabwärme

Speicherung von Industrieabwärme

Industrielle Abwärme auf hohem Temperaturniveau ist wertvolle Energie, die nutzbar ist, bevor sie in die Atmosphäre entlassen oder aufwändig runter gekühlt wird. Bei deren Nutzung werden keinerlei zusätzliche fossile Brennstoffe eingesetzt.

Diese Wärme kann auf hohem Temperaturniveau gespeichert und entweder zu einem späteren Zeitpunkt dem Prozess wieder zugeführt oder zur Stromerzeugung mit einem ORC verwendet werden.

Abwärmeauskopplung aus Industrieprozessen

Gerade bei diskontinuierlichen energieintensiven Prozessen in der Industrie kann der Hochtemperatur-Wärmespeicher die Energieeffizienz erheblich verbessern und sich innerhalb von 1-3 Jahren amortisieren.

Abwärme wird auf einem Temperaturniveau zwischen 250 bis 1.030 °C über einen Wärmetauscher oder direkt aus dem Prozess entnommen und im HTTES gespeichert.

 

Das modulare System erlaubt Speicherkapazitäten im Bereich von MWh bis GWh bei sehr großen Leistungen, so dass die Speicher innerhalb weniger Stunden voll be-/ und entladen werden können.
Beim Entladen wird die thermische Energie wieder dem Prozess zugeführt. Bei fehlendem Wärmebedarf kann auch z.B. ein ORC zur Stromerzeugung betrieben werden.

 

de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman