Entwicklung

Die enolcon- HTTES -Technologie wurde seit dem zweiten Quartal 2010 strukturiert und anwendungsorientiert entwickelt. Auslöser war die im Laufe der Zeit gereifte Erkenntnis, dass erneuerbare Technologien, die auf Grundlage flukturierender Energiequellen funktionieren (Sonne, Wind) einen Energie-Speicher benötigen.

Die Entwicklungsarbeiten begannen mit einer ausführlichen Analyse der vorhandenen und sich in Entwicklung befindlichen Systeme. Darauf aufbauend wurde dann entschieden welcher Technologie-Pfad eingeschlagen werden soll und in strukturierter professioneller Weise die Technologieentwicklung vorangetrieben. Die Engineering-Arbeiten und Studien wurden parallel begleitet mit dem Bau und Betrieb verschiedener Pilot- und Testanlagen.

Aktuell ist eine großtechnische Demonstrationsanlage bei der Universität Bayreuth seit Ende 2015 erfolgreich in Betrieb. Diese Hochtemperatur - Energiespeicheranlage im MW-Maßstab kann mit Temperaturen von bis zu 600 °C betrieben werden und hat eine Be- und Entladekapazität von bis zu ca. 1,85 MWth.