Aktuell

Aktuelle Aktivitäten und Neuigkeiten bei STORASOL GmbH:

November 2018:


Aus den weltweiten Patentanmeldungen für die Hochtemperatur-Wärmespeicher gehen in der Zwischenzeit mehr und mehr Patenterteilungen ein, beispielsweise ganz aktuell aus Korea.
Es ist zu beobachten, dass das Interesse an thermischen Hochtemperatur-Wärmespeicher als Stromspeicher für Überschußstrom zunimmt. Ein derartiger Einsatz erlaubt zwar schlechtere Strom-zu-Strom-Wirkungsgrade als Batteriesysteme, ist aber dennoch deutlich wirtschaftlicher.
Vorankündigung eines Vortrags: Dr. Günter Schneider hält im Rahmen der Global Cement-Konferenz am 22./23.1.2019 in London einen Vortrag mit dem Titel "High Temperature Thermal Energy Storage - operational experience and possible application in the cement industry". Siehe auch http://www.globalcement.com/conferences/global-cempower/programme .

Juni 2018:

ACHEMA 2018: Diese zentrale internaionale Ausstellung und Konferenz findet nur alle 3 Jahre statt. Der STORASOL-Messestand war von großem Interesse für viele Besucher aus aller Welt. Viele interessante Gespräche mit etlichen eventuellen HTTES-Anwendungsmöglichkeiten fanden statt.
Der Vortrag von Dr. Günter Schneider am 14. Juni 2018 kam bei den Zuhörern sehr gut an. Dabei stellte sich auch schnell heraus, dass die STORASOL GmbH die einzige ausstellende Firma auf der ACHEMA ist, die Hochtemperatur-Wärmespeicher (HTTES - High Temperature Thermal Energy Storage) auf kommerzieller Basis anbietet.

Januar 2018 - Mai 2018:

Die Vorbereitungen für die ACHEMA laufen auf Hochtouren. Besuchen Sie im Juni unseren Stand in Halle 5.1 Stand E 85.
Zudem hält der STORASOL-Geschäftsführer Dr. Günter Schneider einen Vortrag am Donnerstag 14.6.2018 um 12:30 Uhr "Use of thermal energy storage systems in industrial processes" innerhalb der Vortrags-Session "Future energy supply - Efficient use of heat". Ort des Vortrag ist Raum CMF - Harmonie 4.

August - Dezember 2017:


Die STORASOL GmbH ist aktiv in den verschiedenen Märkten in denen ein Hochtemperatur-Wärmespeicher (HTTES) technisch sinnvoll und wirtschaftlich attraktiv eingesetzt werden kann. Insbesondere befassen sich inzwischen mehrere große international tätige Energieversorgungsunternehmen mit den Möglichkeiten, die der Einsatz eines STORASOL-Hochtemperatur-Wärmespeichers als Stromspeicher mit sich bringt.

Der erste TESS 2D (als Demonstrationsmodul) wurde nach Südkorea ausgeliefert.

Juli 2017:

Die STORASOL GmbH wurde für den 'Hochtemperatur-Wärmespeicher (HTTES)' aus einer Vielzahl von Bewerbern für den Umwelttechnikpreis 2017 Baden-Württemberg nominiert.

Die feierliche Übergabe der Auszeichnung durch Umweltminister Franz Untersteller an die Geschäftsführer der STORASOL GmbH fand am 13. Juli 2017 in Fellbach in der Schwabenlandhalle statt.

April 2017:

STORASOL GmbH war bei der Hannover Messe 2017 vom 24. - 28. April 2017 vertreten. Der Stand befand sich innerhalb des Gemeinschaftsstands für „Junge innovative Unternehmen“ innerhalb der Fachmesse Energy (Halle 27).

Die Teilnahme an der Hannover Messe 2017 war ein voller Erfolg! Unser Stand war vielbeachtet und wir durften zahlreiche Interessenten begrüßen.

TESS 2 D

Juni 2016 - März 2017:

1) Am 5. und 6. Oktober 2016 war die STORASOL auf dem Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress in Karlsruhe mit einem Stand vertreten. Wie immer mit großer Aufmerksamkeit wenn es um eine neue Technologie geht.

2) Die STORASOL war auch im März 2017 wieder bei der IRES (International Renewable Energy Storage) - Konferenz im Rahmen der Poster-Session vertreten. Eine Kopie des Posters, das die STORASOL zusammen mit der Universität Bayreuth und der enolcon gmbh erstellt hatte und welche das ORCTES-Projekt vorstellt, steht hier als Download zur Verfügung: 170313_ires2017_poster.pdf [2.269 KB]

3.) Die weltweiten Patenterteilungen nehmen zu, neben anderen Ländern wie z.B. Japan, Südafrika etc. wurde für die von STORASOL angebotene Hochtemperatur-Wärmespeicher -Technologie auch in den USA inzwischen Patentschutz erteilt !

April - Mai 2016:
1) Am 2. Mai 2016 war die STORASOL mit einem Stand bei der Veranstaltung 'Connect Ideas2Business' bei der IHK in Karlsruhe vertreten. Zudem wurde die Energiespeicher -Technologie einem breiten Publikum im Rahmen eines Vortrags präsentiert.

2) Am 3. Mai 2016 hat der STORASOL-Geschäftsführer Dr. Günter Schneider im Rahmen einer vom DLR organisierten internationalen Fachveranstaltung bei der DECHEMA in Frankfurt die HTTES-Technologie einem interessierten Fach- und Expertenpublikum vorgestellt. Der Titel der Veranstaltung war "Thermal Energy Storage - Perspectives and Applications in an industrial environment".

3) Erste potentielle Kunden haben bereits Anschlüsse für ein HTTES-System von STORASOL installiert.

4) Die ORCTES-Anlage ist zunehmend in Betrieb, Fahrweisen mit mehr als 500 °C finden inzwischen statt. Wie erwartet funktioniert die Hochtemperatur-Energiespeicheranlage tadellos.

Dezember 2015 - März 2016:

1) Am 16. März 2016 hat die STORASOL im Rahmen der weltgrößten Energiespeichertagung in Düsseldorf (IRES - International Renewable Energy Storage) die ersten Betriebserfahrungen beim Betrieb des STORASOL-Hochtemperatur-Energiespeichersystems HTTES mit dem ORC (Organic Rankine Cycle) im Rahmen eines vielbeachteten Vortrags vorgestellt. Die Vortragsfolien finden Sie hier: 160316_storasol_ires-fin.pdf [2.950 KB]

2) Am 3. März 2016 fand bei der Universität Bayreuth ein Speichersymposium mit mehr als 50 Personen statt. Verschiedene Vorträge von Vertretern des ZET/Universität Bayreuth, der enolcon gmbh, der STORASOL GmbH und von Kelvion sorgten für ein interessantes Programm. Den Besuchern wurde dann in Gruppen das Energiespeichersystem sowie der ORC gezeigt, das Speichersystem war dabei in betrieb. Die offizielle Pressemitteilung der Universität Bayreuth ist hier verfügbar: pressemitteilung-march-uni-bayreuth.pdf [227 KB]

3) Das ORCTES-Energiespeichersystem sammelt erfolgreich Betriebsdaten. Dabei wurde die Fahrweise weiter optimiert und es erfolgte ein Umbau im Luftleitungssystem das de Druckverlust um 20 mbar (!) verringert hat. Inzwischen wurden auch mit der gespeicherten Hochtemperatur-Wärme Strom produziert

November 2015:
1) Das ORCTES-Energiespeichersystem wurde zum ersten Mal in Verbindung mit der ORC-Anlage betrieben: Der Wärmetauscher arbeitet perfekt ! Die Verdampfung des ORC-Fluids hat problemlos funktioniert und das Hochtemperatur-Energiespeichersystem hat bereits bei der ersten kombinierten Testfahrt seine Stärke demonstriert, stabil Wärme zur Verfügung stellen zu können.

2) STORASOL und die Universität Bayreuth wurden eingeladen im Rahmen der IRES 2016 im März in Düsseldorf (International Renewable Energy Storage - Konferenz) einen Vortrag über die ersten Betriebserfahrungen zu halten.

Oktober 2015:
1) Das ORCTES-Hochtemperatur-Energiespeichersystem wurde im Oktober 2015 zum ersten Mal einer intensiven Versuchsfahrt mit hohen Temperaturen unterzogen. Dabei wurden über eine Vielzahl an Messstellen mehr als 2 Millionen Messwerte erfasst. Über das engmaschige Messnetz werden die Vorgänge in den Speichermodulen sehr transparent und erlauben einen genauen Einblick in die Vorgänge beim Ein- und Ausspeichern.

Das Ergebnis der ersten Testfahrt war ein voller Erfolg: Die Messergebnisse haben die Erwartungen bestätigt bzw. teilweise sogar übertroffen !

2) Auf Einladung der Umwelttechnik Baden-Württemberg hat der STORASOL-Geschäftsführer Dr. Günter Schneider die innovative Energiespeichertechnologie im Rahmen des '4. Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg' in der Liederhalle in Stuttgart vor einem interessierten Publikum vorgestellt.

September 2015:
Das ORCTES-Hochtemperatur-Energiespeichersystem hat früher als geplant die Dichtigkeitstests und erste Durchströmungstests auf Anhieb erfolgreich bestanden. Seit 17.9.2015 ist die Anlage betriebsbereit.
Sobald der Brenner der Universität Bayreuth uneingeschränkt zur Verfügung steht wird mit Demonstrationsfahrten begonnen.

Juli 2015:
1) STORASOL - Geschäftsführer Dr. Günter Schneider wurde eingeladen die STORASOL-Energiespeichertechnologie im Rahmen des '3. Effizienz-Gipfels' in Stuttgart am 6. Juli 2015 zu präsentieren. Auf der Grundlage von Fallbeispielen wurde die sehr attraktive Wirtschaftlichkeit bei Einsatz eines STORASOL-Energiespeichers demonstriert.

2) STORASOL hat erfolgreich die Pilotanlage TESS 2 C bei Temperaturen von 600 °C und mehr betrieben, mit ausgezeichneten Ergebnissen.

3) Am 13. Juli 2015 hat die Errichtung und Montage der großen HTTES-Demonstrationsanlage an der Universität Bayreuth begonnen. Das ORCTES-Projekt ist voll im Zeitplan, die Inbetriebnahme ist für Ende September 2015 geplant.

Juni 2015:
Der Rauchgas-/Luft-Wärmetauscher ist kurz vor der Fertigstellung. Die Speichermodulfertigung hat begonnen, das Isoliermaterial ist bestellt, die Hochtemperaturklappen liegen ebenfalls vor. Erste Tests mit der Messtechnik finden noch im Juni statt.

Temperaturrekord: Die aktuellen Versuche mit der TESS 2 C - Testanlage zeigen auch bei Temperaturen von über 600 °C exzellente Ergebnisse beim Beladen und Entladen des Energiespeichers !

Februar 2015:
STORASOL GmbH gewinnt den Award in der Kategorie 'Advanced stage' als 'Best Business Idea'. Mehr Informationen zu der Veranstaltung finden sich unter der offiziellen Pressemitteilung der GIIF: pm_03_bwcon_utbw_green-innovation-and-investme.pdf [402 KB]

Januar 2015:
Planungsarbeiten für die ORCTES-Anlage sind in vollem Gang. Der Wärmetauscher zur Übertragung der Wärme auf Luft als Wärmeträgermedium wurde bei der Firma GEA Ecoflex bestellt.

November 2014:
STORASOL, enolcon und die an der Universität Bayreuth ansässige Steinbeis-Gesellschaft ATEV unterzeichnen den Vertrag über den Bau einer Hochtemperatur-Wärmespeicheranlage im Großmassstab (Projektname ORCTES). Der Energiespeicher wird verbunden mit einer ORC-Anlage und es ist geplant die eingespeicherte Hochtemperaturwärme beim Entladen des Energiespeichers in Strom umzuwandeln.

Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg (MBG GmbH) unterstützt die STORASOL als typisch stiller Gesellschafter bei der Finanzierung der großen ORCTES-Energiespeicher-Demonstrationsanlage bei der Universität Bayreuth.

STORASOL erhält zudem vom Land Baden-Württemberg den Innovationsgutschein B. Diese Zuschüsse unterstützen die STORASOL bei der Finanzierung und Umsetzung der ORCTES-Anlage in Bayreuth.

Weitere Aktivitäten bis Q4 2014:

  • Messreihen mit dem Strömungsversuchsstand erfolgreich abgeschlossen
  • Verifizieren der CFD-Planungsgrundlage erfolgreich abgeschlossen
  • Betrieb von TESS 2 B mit verschiedenen Materialien (z. B. Sand) läuft
  • Kleindemonstrationsanlage für Messreihen und zur Demonstration des Gesamtsystems TESS 2 C seit Q2 2014 erfolgreich in Betrieb

Unter folgenden Links finden Sie einige Veröffentlichungen:

- Solarpaces-Paper bzgl. dem Wirtschaftlichen Vergleich verschiedener CSP- und Speicherkonzepte, dieses wurde im September 2014 in Peking vorgestellt: solarpaces2014-dmsdsg-httes-comparison-schneid.pdf [560 KB]

- Solarpaces-Paper das Messergebnisse und Erkenntnisse aus Messungen mit den TESS-Anlagen veröffentlicht, das Paper wurde im September 2014 in Peking vorgestellt: 1409-schlipf_usingsmallgrainedmaterialpackedbe.pdf [571 KB]

- Poster, welches während der Solarpaces-Konferenz in Las Vegas im September 2013 gezeigt wurde:130828_solarpaces_sp13_poster.pdf [1.029 KB]

- Solarpaces-Paper welches im Zuge der Solarpaces-Konferenz veröffentlicht wurde:solarpaces2013-httess-paper_39089_b.pdf [881 KB]